Kategorie-Archiv: Ausschreibungen

Dringend! Freiwillige*r gesucht: EFD Projekt in der Schweiz!

Zirkus Lollypop, Lüen-Schweiz, sucht einen deutschsprachigen EFD Freiwilligen zwischen 18 und 30 Jahren nach.  Beim Projekt handelt es sich um einen Wanderzirkus, der wöchentlich seinen Standort in der Schweiz wechselt und zusammen mit Kindern aus Schulen und anderen Standorten Zirkusnummern einstudiert, um am Ende der Woche vor den Eltern der Kinder eine Vorstellung durchzuführen.

Seit 1994 besteht der Schweizer Wanderzirkus Lollypop aus dem Kanton Graubünden, der zu einer innovativen Plattform für verschiedene Aktivitäten im Bereich Kinder- und Jugendkultur herangewachsen ist. Tausende von Kindern und Jugendlichen standen bereits in der Zirkusmanege des Lollypops. Lollypop bietet Zirkusprojekte für Schulen, Kindergärten, pädagogische Institutionen, Transitzentren und Gemeinden an und tourt jedes Jahr von März bis August durch die Schweiz; im September reisen wir auf der Basis von Freiwilligenarbeit (ausserhalb EVS-Programm, Teilnahme nach Absprache möglich) nach Osteuropa und organisieren Zirkusprojekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Die Unterkunft im Zirkus ist sehr einfach, konkret wohnst du in einem Zirkuswagen und benützt jeweils die sanitäre Einrichtung der Schule, bei der der Zirkus gerade halt macht. Die gemeinsame Küche ist in einem speziellen Zirkuswagen untergebracht. Der Freiwillige wird beim wöchentlichen Auf- und Abbau des Zirkuszeltes mithelfen und sollte dafür genügend kräftig sein.

Anforderung: Du solltest Spass haben mit Kindern zu arbeiten und ihre Ideen und Wünsche respektieren. Der Auf- und Abbau des Zirkuszeltes erfordert einiges an Kraft. Von Vorteil wäre es zudem, wenn du ein Musikinstrument spielst oder anderweitige Talente besitzt, die du im Zirkus einsetzen kannst. Das Zirkusleben kann eine Herausforderung sein (lange Arbeitstage, einfache Wohnbedingungen).

Bewerbungsfrist: Keine. Die Bewerber werden nach Eingang der Bewerbung schnellstmöglich von Zirkusteam per Skype interviewt bis ein geeigneter Kandidat gefunden wurde. Bitte die Bewerbung so bald wie möglich zu uns schicken: langzeit@sci.or.at

Natur schützen auf Sommercamps

IMGP0919-1smlBei SCI-Workcamps arbeiten Freiwillige aus aller Welt für rund zwei Wochen gemeinsam als Gruppe bei einem gemeinnützigen Projekt mit. Das ermöglicht nicht nur, auf lokaler Ebene aktiv zu werden und die Welt ein Stück zu verbessern, sondern bringt auch Menschen unterschiedlicher Kulturen und sozialer Hintergründe zusammen. Damit wollen wir, der SCI, dabei helfen, Vorurteile zwischen Menschen und strukturelle Gewalt abzubauen.  In Österreich haben wir für den Sommer 2016 noch wenige Restplätze für Freiwillige bei Workcamps im Natur- und Umweltschutz. Bewirb dich jetzt!

Teilnahmebedingungen und Kosten

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Grundkenntnisse in Englisch
  • SCI-Mitgliedsbeitrag von 35 EUR
  • Für Unterkunft und Verpflegung ist gesorgt; Reisekosten sind selbst zu bezahlen

Wenn du keinen Wohnsitz in Österreich hast, bewirb dich bitte über die internationale Workcamp-Datenbank.

Verfügbare Projekte

donauauen21. August-3. September 2016, Volunteering in the National Park Donau-Auen, Orth an der Donau (Niederösterreich)
Bereits zum dritten Mal wird dieses Camp in Kooperation mit dem Nationalpark Donau-Auen stattfinden. Inmitten der wunderschönen Auenlandschaft zwischen Wien und Bratislava betreiben die Teilnehmer*innen Naturschutz durch das Entfernen von Neophyten, Totholz-Verbreitung und das Entfernen alter Einrichtungen. Mehr Info hier.

donauauen201628. August–10. September 2016, Volunteering Thayatal, Wachau and Donau-Auen
In diesem Projekt reisen die Freiwilligen mit Naturschutzarbeiten von Ort zu Ort. Revitalisierungsarbeiten in drei National-/Naturparks. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen uns und Wachau Dunkelsteinerwald Regionalentwicklung. Mehr Information zu diesem Camp findest du hier.

poysdorf_medium20.-25. September 2016, Green Belt Camp Northern Weinviertel/South Moravia, Poysdorf (Niederösterreich)
In diesem Jahr setzen wir unsere Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Niederösterreich fort und mähen gemeinsam Kreuzenzian-Wiesen im Weinviertel, um zum Erhalt einer seltenen Schmetterlingsart beizutragen. Mehr Informationen

biotopeinaction2016

25. September-2. Oktober 2016, Biotope in Action, Innsbruck (Tirol)
Das Mühlauer Fuchsloch ist eine Naturoase im Innsbrucker Stadtgebiet. Teiche, Tümpel, Wasserläufe, verschiedenste Wiesen- und Waldtypen sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen und Erholungsraum für den Menschen. Wir arbeiten bei der Erhaltung der Naturoase mit. Hier findest du mehr Information

China meets Hallstatt

hallstatt-thumb10.-24. Juli 2016, Hallstatt, Oberösterreich
Das UNESCO-Weltkulturerbe Hallstatt wurde in China als Kopie nachgebaut. Österreichische Freiwillige vom SCI und vom Alpenverein arbeiteten gemeinsam mit einer Gruppe chinesischer Freiwilliger an Arbeiten am Schutzwald rund um die Gemeinde Hallstatt.

Mehr Information und Anmeldung bald hier!

Green Belt Camp 2015

Foto: Jana Forsthuber
Foto: Jana Forsthuber

Mach mit beim Workcamp „Green Belt Camp Northern Waldviertel“ in Niederösterreich von 22. bis 27. September und hilf in einer internationalen Gruppe von Freiwilligen dabei, gefährdete Trockenrasen und damit auch eine seltene Schmetterlingsart zu erhalten!

Der Naturschutzbund Niederösterreich bemüht sich um die Erhaltung seltener Lebensräume, Tier- und Pflanzenarten. Eines der Projekte des Naturschutzbundes ist die jährliche Pflege der Trockenrasen in Poysdorf im nordöstlichen Weinviertel, auf denen der Kreuzenzian wächst. Derartige Wiesen sind ein seltenes und wichtiges Habitat für den Kreuzenzian-Ameisenbläulin (Phengaris rebeli), der in Österreich stark gefährdet ist.

Foto: Gabriele Pfundner
Foto: Gabriele Pfundner

Du arbeitest dabei für die Dauer des Workcamps gemeinsam mit anderen SCI-Freiwilligen bei der Mahd der Wiesen: ihr mäht die Wiesen, tragt das geschnittene Gras zusammen und helft so, einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz zu leisten. Aufgrund der internationalen Herkunft der TeilnehmerInnen wird im Projekt Englisch gesprochen. Wenn du einen Wohnort in Österreich hast, entstehen für dich dabei keinerlei Kosten für Unterkunft und Verpflegung, lediglich die Reise von Wien nach Poysdorf und zurück musst du selbst bezahlen.

Es ist möglich, an diesem Workcamp und gleich im Anschluss am Workcamp „Biotope in Action“ (27. September bis 4. Oktober) in Innsbruck teilzunehmen.

Teilnahmebedingungen

  • Du bist mindestens 16 Jahre alt
  • Grundkenntnisse in Englisch
  • Du kannst für die ganze Projektdauer des Workcamps teilnehmen (22. bis 27. September)

Bei Fragen einfach bei uns unter office@sci.or.at melden!

Painting Hermes

schnau2_bearbMach mit beim Workcamp „Painting Hermes“ von 29. Juni bis 12. Juli (bereits voll) oder von 20. Juli bis 2. August (noch 3 Plätze) und hilf in einer internationalen Gruppe von Freiwilligen aus bis zu zehn Ländern (u.a. Spanien, Belgien, Ukraine, Belgien, Thailand, Serbien, Taiwan) dabei, ein Obdachlosenheim in Wien zu renovieren. Freiwillige aus Österreich werden noch gesucht!

Das Wiener Nachtquartier „Haus Hermes“ ist ein vom Roten Kreuz betriebenes Angebot für wohnungslose Männer, Frauen und Paare. Menschen, die von akuter Wohnungslosigkeit betroffen sind, sollen in dem Haus übergangsweise untergebracht werden. Das Haus ist jedoch renovierungsbedürftig. Je 15 SCI-Freiwillige helfen deshalb dieses Jahr auf zwei internationalen Workcamps im Sommer bei den Renovierungsarbeiten. Dabei geht es vor allem um Ausmalen, Verspachteln, aber auch die Gestaltung von Aufenthaltsräumen. In Workshops lernen die Teilnehmenden aus bis zu zehn Ländern außerdem über die Geschichte und aktuelle Projekte der Roten Kreuz und machen Stadttouren durch Wien.

Du wohnst dabei für die zwei Wochen deines Workcamps gemeinsam mit den 14 anderen SCI-Freiwilligen in Zwei- bis Vierbettzimmern im Haus Hermes selbst. Aufgrund des internationalen Charakters wird im Projekt Englisch gesprochen. Für dich entstehen dabei keinerlei Kosten für Unterkunft und Verpflegung, lediglich die Reise nach Wien musst du selbst bezahlen.

Teilnahmebedingungen

  • Du bist mindestens 18 Jahre alt
  • Grundkenntnisse in Englisch
  • Du kannst für die ganze Projektdauer eines Workcamps teilnehmen (entweder 29. Juni bis 12. Juli ODER 20. Juli bis 2. August)

Bei Fragen einfach bei uns unter office@sci.or.at melden!

Anmeldung bereits vorbei!

European Rivers Parliament – Brüssel, 8.-14. Juli 2015

Sei dabei und rette Flüsse und Seen auf EU-Ebene! Fahre mit Generation Earth (WWF) und SCI Österreich im Juli nach Brüssel zum European River Parlament und diskutiere mit EU-Entscheidungsträgern deine Anliegen zum Gewässerschutz. Um mitzumachen, musst du vorher in einen Fluss in deiner Nähe springen.

IMGP1386_klDie „Big Jump Challenge“ ist eine Kampagne, bei junge Menschen in ganz Europa in Flüsse in ihrer Umgebung springen und damit mediale Aufmerksamkeit für den Schutz und den Zustand der Flüsse Europas zu erreichen. Wasserkraftwerke, Kanalisierungen und Verschmutzungen durch Fabriken und Landwirtschaft zerstören Ökosysteme an Flüssen in ganz Europa. Der SCI Österreich und Generation Earth (WWF) haben bereits mehrfach derartige Sprünge an der March und der Donau gemacht, um auf Naturschutzprobleme an der March in Niederösterreich aufmerksam zu machen (siehe z.B. Bild rechts).

jump4rivers2015 ist ein entscheidendes Datum für die europäischen Flüsse. Die sogenannte „Wasserrahmenrichtlinie“ sieht seit Jahren vor, dass alle europäischen Flüsse bis zu diesem Jahr einen „guten“ Zustand haben müssten – davon sind wir aber weit entfernt und das Europäische Parlament verschiebt diese Frist in die ferne Zukunft.

Von 8. bis 14. Juli 2015 findet deshalb in Brüssel mit dem „European Rivers Parliament“ ein Treffen europäischer Jugendlicher statt, die sich für den Schutz der Flüsse einsetzen wollen. Sei mit dabei! Vor Ort hast du die Möglichkeit, in direkten Kontakt mit Naturschützern, Politikern und anderen aktiven Jugendlichen zu kommen. Der SCI kann gemeinsam mit Generation Earth (WWF) die sechs Engagiertesten mit Wohnsitz in Östereich zum Rivers Parliament verschicken. Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung sind dabei über das Förderprogramm Erasmus+ abgedeckt.

Teilnahmebedingungen

Willst du einen Sprung organisieren und brauchst Unterstützung oder Ideen, wie der Sprung aussehen könnte? Melde dich bei uns unter thomas@sci.or.at und valentin.lechner@live.de!

Bewerbung

Du kannst dich bis zum 29. Mai für das European Rivers Parliament bewerben. Wir benachrichtigen dich noch am 29. Mai, ob du teilnehmen kannst.

Mach mit bei der Grazer Lokalgruppe!

scigrazDer SCI Österreich hat seinen Sitz derzeit in Wien und die allermeisten SCI-Workcamps und Wochenendaktionen finden deshalb auch in Wien oder Niederösterreich statt. Das wollen wir ändern und starten deshalb 2015 eine Grazer Lokalgruppe. Wir sind auf der Suche nach motivierten Menschen, die sich für internationale Friedensarbeit engagieren und uns in der Steiermark beim Aufbau neuer Projekte sowie in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen wollen!

Was machen wir?

  • Organisation von Workcamps: Finde mit uns gemeinsam Projektpartner für neue internationale Freiwilligenprojekte in der Steiermark und hilf mit, ein Workcamp zu organisieren, z.B. im Sozialbereich!
  • Organisation von Wochenendaktionen: Zwischen ein und vier Tage können schon viel bewirken! Such mit uns Projektpartner für kurze Freiwilligenprojekte und -aktionen, z.B. im Naturschutz oder für Renovierungsarbeiten!
  • Öffentlichkeitsarbeit: Wenn du von der Idee des SCI überzeugt bist, kannst du uns auf Messen, Infotreffen und durch Pressearbeit unterstützen, um den SCI in der Steiermark bekannter werden zu lassen.
  • Bildungsprojekte, eigene Projekte usw.: Wir würden uns freuen, unsere Workshopreihe klima.gerecht auch nach Graz zu bringen oder einen River Jump in der Steiermark zu organisieren. Wir freuen uns auch immer über neue Projektideen!

Melde dich an!

Wenn du Interesse hast mitzumachen, trag dich einfach hier ein. Wir laden dich dann zu unserem nächsten Info- und Arbeitstreffen ein!

Bei Fragen o.ä. einfach ein Mail an office@sci.or.at schreiben!

Campkoordinator*innen 2018 gesucht

Hast du Lust, im Sommer zwei bis drei Wochen lang ehrenamtlich eine internationale Gruppe auf einem unserer österreichischen Workcamps zu koordinieren? Bist Du interessiert an gemeinnützigen Projekten, interkulturellem Austausch, am Zusammenleben und -arbeiten in einer Gruppe? Brauchst Du ein anrechenbares Praktikum für Dein Studium? Du bist aufgeschlossen gegenüber anderen Kulturen, ein Organisationstalent und möchtest neue Menschen kennen lernen? Bei Fragen bitte einfach eine Mail an uns schreiben!

Rahmenbedingungen

Als ehrenamtliche*r Campkoordinator*in in Österreich trägst du selbst keine Kosten für Verpflegung, Unterkunft, Teilnahme und SCI-Mitgliedschaft. Lediglich die Reisekosten musst du selber bezahlen. Du erhältst von uns eine Ausbildung zu verschiedenen Themen (Rollen in Workcamps, Gruppendynamik, Konfliktlösung, Verhalten im Notfall usw.).

Voraussetzungen:

  • mindestens 18 Jahre alt
  • gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse
  • Vorerfahrung mit Workcamps und/oder Gruppen-/Jugendarbeit

Für einzelne Workcamps gibt es weitere Voraussetzungen (siehe unten).

Verfügbare Workcamps

Wachau Volunteers – Youth for Nature in Wildnissgebiet Dürrenstein, von 19.07 bis 11.08.2018 – (Niederösterreich)
Wachau Volunteers – Youth for Nature in Wienerwald, von 25.08 bis 08.09.2018 –(Niederösterreich)
Paths of Peace,  von 14.07 bis 28. 7. 2018 – Kötschach-Mauthen (Kärnten)
Freiwilligenarbeit im Nationalpark Donau-Auen un Nationalpark Thayatahl, von 27.8. bis 10.9.2018 (Niederösterreich)
The garden of Life, von 16.06 bis 30.06 (Niederösterreich)

 

EFD, Roma community centers, Slowakei, ab September 2015

YMCA na Slovensku is a non-proft/non-governmental Christian organisation focused on working with youth (aged mainly between 6-26 years). We are an ecumenical Christian youth movement open to cooperation with volunteers of all religious or non-religious backgrounds with common values. Our aim is to support overall personal development of young people by organizing development activities that contribute to their physical, mental and spiritual growth regardless their race, gender, religious views, social background, physical or mental abilities.

YMCA na Slovensku as coordinating body and national ofce based in Liptovsky Mikulas represents the movement on national level, we are also member of Europe Association of YMCA. We are responsible for programme and education development, youth policies within the YMCA movement in Slovakia. Our network of local YMCA associations reaches to more than 15 towns in Slovakia. Each is unique, depending on needs of local young people and community.

We are also accredited as sending, receiving and coordinating organisation for European Voluntary Service, funded by Erasmus + EU programme. Each year we ofer opportunity for young people to join and become a volunteer in 2 diferent placements, focused mainly on Roma communities and other local activities with children and youth.

No previous experience is required apart form minimum volunteer’s profle. Volunteers should be active in approaching the community, seek active involvement, be independent to organize their leisure time, be openminded about new culture and subcultures.

Volunteer’s profile

  • 18 – 30 years old
  • commitment for the whole 12 months,  start can be discussed
  • basic knowledge of English or Slovak for everyday communication
  • keen to work with children and youth
  • various skills welcome (but not required): ability to play any musical instrument, sports, singing, dancing, drama….
  • ability to adapt and work in challenging social environment necessary
  • character integrity / being a role model for kids
  • enjoy being a volunteer at this time of his/her life 🙂

Conditions & Funding

The European Voluntary Service (EVS) is supported from Erasmus+ grant.

Travel

  • one return journey to and from the service, maximum sum is depending on distance to Slovakia
  • travel to EVS activities reimbursed as needed

Accommodation & Board

  • private or shared room (max. 2 persons/room) in rented flat near town centre with Internet access, shared kitchen and bathroom with other international volunteers
  • fully equipped kitchen, staf kitchen or lunch at local restaurants at better price during lunch time MENU
  • Monthly meal allowance depending on the region

Personal allowance / pocket money

95 € monthly personal allowance

Working hours and Holidays

  • Monday – Friday (30 – 35 hours/week)
  • occasional extra working hours (e.g. Summer camps) compensated by extra time of
  • 2 consequent days off per week plus all Slovak state holiday
  • 2 days of holiday per month to be taken at any time during the service upon prior agreement with local coordinator. More time of is available based on family or personal reasons (e.g. preparation for university, exams, etc.)

Health Insurance & Vaccination

  • MSH International EVS insurance plan arranged by Sending organisation
  • vaccination against Hepatitis A and B is recommended and refunded up to 170 €

Trainings and personal development

  • On-arrival and mid-term training for EVS volunteers organised by Slovak National Agency for all EVS volunteers currently in Slovakia
  • Slovak language lessons provided as needed, minimum once a week, ether as a course or on informal basis
  • Mentorship, supervision and task related support to introduce volunteers to activities and local area and oversee the personal growth and volunteer integration into activities and local community

Slovakia is now considered as well developing country, many changes happened during the past 24 years since Communism fall. People in Slovakia are in general welcoming and friendly, although we sometimes seem reserved and shy but with some patience and smile we love to share and talk 🙂 The language used is Slovak, English is not common, it is spoken/understood usually only in bigger cities like Bratislava or Kosice. It is useful to know already few phrases in Slovak, e.g. to buy tickets on arrival, to buy basic things in shops.

Application

If you feel you would like to take part and become a volunteer please apply with CV and short, concrete motivation letter to project coordinator Zuzana Konecna at zuzana@ymca.sk

  • where did you fnd out about this opportunity
  • why are you interested in this particular position, how does it ft into your current and future life
  • which placement – location (described further) are you interested in and why
  • what knowledge, skills or hobby can you ofer to the activities of community centre and local community
  • any relevant working or volunteering experience you have
  • name and contact of your sending organisation, if you have one
  • any questions you might have about this volunteering

Only selected candidates will be invited for online interview. Thank you for understanding.

EFD: House of children and youth in Usti nad Labem, Tschechien, Februar bis mind. Juli 2015

Projektstart: Februar 2015

Dauer des Einsatzes: 6-12 Monate

Organisation:

House of children and youth in Usti nad Labem is the biggest leisure time centre for children and youth in Usti region (the Czech Republic).
The House is opened for children from the ½ a year age children, youth and also adults (all age, social and national groups). More than 3000 children, youth and adults come regularly into the house per week. House of children and youth in Usti nad Labem has about 14 internal pedagogues and 100 external employees and national volunteers.
The organization offers more than 200 leisure time courses for children, youth and adults, e.g.: computer, visual, ceramic, media and other creative courses and workshops, language clubs, sports (yoga, aerobic, aikido, taekwondo, majorettes, dance – hip hop, show dance, disco dance, belly dance), ecological education, clubs for the smallest children, chess club, musical classes, photo club, Youth and children parliament etc.
Some of the most significant activities are celebrations of international Day of Earth, Children Day, Halloween, Advent and ChristmasTime Fests, dance and aerobic shows.
The institution organizes camp activities at school holidays (dance camps, language learning, sport, art techniques workshops)
The House of children and youth is accredited to organize some of local and regional competitions (Olympics – knowledge school competitions in Czech language, maths, physics, biology, geography, English and German language etc.).
The institution makes the big czech-german projects in activities for children, youth and teachers too. Since 2006 the House is the hosting organization of European Voluntary Service. Mehr zur Organisation

Bei Interesse, Fragen u.ä. einfach eine Mail an office@sci.or.at!