Wachau Volunteer 2017

Presse-Dokument
Medium: ORF Niederösterreich online
Name der/des JournalistIn: Julia Hinterseer
Datum, Ausgabe: 9.August 2017
Titel: Jugendliche arbeiten freiwillig für Wachau
Link zum Artikel: http://noe.orf.at/news/stories/2859248/
Thema, Bezug: Umweltbaustelle Wachau Volunteer 2017
P.U.L.S. Praktikantinnen: Benauer Maria & Kofler Valentina
Bundesland des Projektes: Niederösterreich

Jugendliche arbeiten freiwillig für Wachau

Junge Menschen aus ganz Europa und Taiwan engagieren sich derzeit für den Erhalt der UNESCO-Welterbe-Region Wachau. Zwei Wochen lang mähen sie Wiesen und fördern damit den Natur- und Artenschutz. noe.ORF.at begleitet sie dabei.

Die Sonne scheint und das Thermometer zeigt bereits am Vormittag fast 30 Grad an. Auf einer der steilen Wiesen in der Wachau, in der Nähe von Weißenkirchen (Bezirk Krems), arbeitet eine Gruppe von Jugendlichen. Die 14 Mädchen und Burschen kommen aus allen Ecken Europas und aus Taiwan, um hier in Niederösterreich ehrenamtlich zu mähen und zu rechen.

Auf diesem Weg leisten sie einen Beitrag zum Schutz der Natur, der Artenvielfalt, zur Landschaftspflege und zur Regionalentwicklung. Vorrangig gehe es um die Pflege und die Erhaltung der Trockenrasen, sagt Hannes Seehofer, Leiter des Projekts „Wachau Volunteer“. Für besondere Tier- und Pflanzenarten, wie die Steinfeder oder das Federgras, aber auch für einige Orchideenarten sei es wichtig, dass die Trockenrasen offen gehalten werden, meint Seehofer weiter.

Freiwillige nehmen schwere Tätigkeiten in Kauf

Dafür ist aber harte Arbeit und Ausdauer nötig, wie man in den Gesichtern der freiwilligen Helfer sieht – Schweißperlen stehen auf ihrer Stirn. Bereits um 7.00 Uhr klingelte für sie am Morgen der Wecker – und das in ihren Ferien. Doch die Jugendlichen sind begeistert und werden täglich mit einer wunderbaren Aussicht auf die Donau und die Weinberge belohnt. Idealismus ist den Mädchen und Burschen aber trotzdem nicht abzusprechen.

Valentina Kofler
Foto: Valentina Kofler
Valentina Kofler
Foto: Valentina Kofler