Workcamps in Österreich

Der SCI Österreich organisiert bereits seit 1947 jedes Jahr in Kooperation mit anderen Organisationen oder lokalen Gemeinden Workcamps in Österreich und ermöglicht Freiwilligen aus der ganzen Welt, sich in einem Projekt in Österreich zu engagieren. Wir sind auch dieses Jahr wieder aktiv auf der Suche nach Kosterreich
Mach mit als FreiwilligeR in einer internationalen Gruppe bei diesem Festival mit Fokus auf Nachhaltigkeit und sozialer Inklusion im Kulturschloss Kuenburg.ordinator*innen für unsere Workcamps, nach Workshop-Leiter*innen und neuen Projektpartner*innen. Wenn du Interesse an Freiwilligenarbeit in Österreich hast, selbst Projekte organisieren möchtest oder uns eine Workcamp-Idee vorschlagen willst, dann kontaktiere uns.

Unsere Workcamps 2016 ⇓

nachhaltigkeitsfest10. bis 21. Juni 2016, Autonomous and Sustainable Festival, Payerbach, Niederö Es geht unter anderem um Permakultur, Naturkosmetik, Sharing Economy und vieles mehr. Mehr erfahren!
Für dieses Camp suchen wir noch eine*n Campkoordinator*in!

egol201613. bis 26. Juni 2016, Education Garden of Life, Graz
Der Erfolg des Camps letztes Jahr hat uns bestätigt. Auch dieses Jahr arbeiten wir mit dem Babaji-Haus zusammen und helfen bei Garten- und Renovierungsarbeiten im Haus. Gleichzeitig lernen die internationalen Freiwilligen vom alternativen pädagogischen Konzept “Bildungsgarten des Lebens”. Mehr erfahren!

hallstatt-thumb10.-24. Juli 2016, China meets Hallstatt, Hallstatt, Oberösterreich
Das UNESCO-Weltkulturerbe Hallstatt wurde in China als Kopie nachgebaut. Österreichische Freiwillige vom SCI und vom Alpenverein arbeiteten gemeinsam mit einer Gruppe chinesischer Freiwilliger an Arbeiten am Schutzwald rund um die Gemeinde Hallstatt.
Mehr Information und Anmeldung jetzt hier! 

waldhuettl201610. – 24. 7. 2016, Freshn up Waldhüttl, Innsbruck, Tirol
Mach mit beim Workcamp “Freshen up Waldhüttl” und arbeite gemeinsam in einer internationalen Gruppe von Freiwilligen aus bis zu zehn Ländern mit, ein Wohn- und Kulturprojekt in Innsbruck aufzubessern. Freiwillige aus Österreich werden noch gesucht! Mehr Info gibt’s hier!

 

pathsofpeace2-201618. 7. – 31. 7. 2016, Paths of Peace (July), Kötschach-Mauthen (Kärnten)
Freiwillige aus verschiedenen Ländern arbeiteten gemeinsam an einem Kriegsschauplatz zwischen Österreich und Italien aus dem Ersten Weltkrieg – und das mitten in den Bergen. Die ehemalige Route dient heute als Friedensweg, der Nationen verbinden soll, anstatt sie zu trennen. Mehr Info und Anmeldung hier!

schnau4_klein31.7. – 20.8. 2016, Renovation and gardening in the Waldorf School Schönau, Schönau an der Triesting, Niederösterreich
Hier unterstützen die Teilnehmer*innen die Instandhaltung der Waldorfschule Schönau an der Triesting, die eine weiträumige Grünfläche und einige Gebäude umfasst. Mehr Information und Anmeldung hier.

wachau-thumb31.7. – 13.8. 2016, Wachau Volunteer, Naturpark Jauerling-Wachau, Eckartsau, Niederösterreich
Freiwillige aus verschiedenen Ländern arbeiteten auch dieses Jahr wieder gemeinsam im Weltkulturerbe Wachau auf steilen Trockenrasen und Orchideenwiesen. Es geht dabei um Landschaftspflege wie Mähen, Rechen und Abtransport des Mähgutes. Details und Anmeldung hier!

pathsofpeace20161. 8.- 14.8.2016, Paths of Peace“ (August), Kötschach-Mauthen (Kärnten)
Freiwillige aus verschiedenen Ländern arbeiteten gemeinsam an einem Kriegsschauplatz zwischen Österreich und Italien aus dem Ersten Weltkrieg – und das mitten in den Bergen. Die ehemalige Route dient heute als Friedensweg, der Nationen verbinden soll, anstatt sie zu trennen. Mehr Informationen über das Camp und Anmeldung findest du hier.

wfp2016

10.-21.8.2016, Wikipedia for Peace 2016: Environmental Justice
Zum zweiten Mail findet dieses Camp in Kooperation mit Wikimedia Österreich statt. Das Ziel das Wissen im Internet für möglichst viele Menschen verfügbar zu machen gilt auch hier. Ehrenamtliche aus aller Welt sind eingeladen Artikel in iheren Landessprachen zu verfassen, verbessern, anzulegen. Mehr Info gibt es hier.

donauauen21.8. – 3.9. 2016, Volunteering in the National Park Donau-Auen, Orth an der Donau, Niederösterreich
Bereits zum Dritten mal wird dieses Camp in Kooperation mit dem Nationalpark Donau-Auen stattfinden. Inmitten der wunderschönen Auenlandschaft zwischen Wien und Bratislava betreiben die Teilnehmer*innen Naturschutz durch das Entfernen von Neophyten, Totholz-Verbreitung und das Entfernen alter Einrichtungen. Mehr Info hier.

thayatal201628. 8. – 10. 9. 2016, Volunteering Thayatal, Wachau and Donau-Auen
Revitalisierungsarbeiten in drei zusammenhängenden Nationalparks. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen uns und Wachau Dunkelsteinerwald Regionalentwicklung. Mehr Information und die Anmeldung zu diesem Camp findest du hier.

 

Green belt 201529. 8.- 4. 9. 2016, Green Belt Camp, Northern Waldviertel, Poysdorf (Niederösterreich)
Auch in diesem Jahr setzten wir unsere Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Niederösterreich fort und mähten gemeinsam Kreuzenzian-Wiesen im Weinviertel, um zum Erhalt einer seltenen Schmetterlingsart beizutragen.

 

biotopeinaction2016

25.9. – 2.10. 2016, Biotope in Action, Innsbruck (Tirol)
Das Mühlauer Fuchsloch ist eine Naturoase im Innsbrucker Stadtgebiet. Teiche, Tümpel, Wasserläufe, verschiedenste Wiesen- und Waldtypen sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen und Erholungsraum für den Menschen. Wir arbeiten bei der Erhaltung der Naturoase mit. Hier findest du mehr Information und kannst dich anmelden.

Kosten und Teilnahmebedingungen ⇓

  • Mindestalter 16 Jahre (bzw. vereinzelt 18 Jahre)
  • Grundkenntnisse in Englisch
  • keine Teilnahmegebühr für Freiwillige mit Wohnsitz in Österreich bei Workcamps in Österreich, lediglich ein SCI-Mitgliedsbeitrag von EUR 35
  • Freiwillige mit Wohnsitz in anderen Ländern müssen sich über ihren SCI-Zweig oder SCI-Partner in ihrem Land bewerben

Verpflegung und Unterkunft sind in all unseren Workcamps enthalten.

Wie kann ich mich anmelden? ⇓

  • Wähle dein Wunschprojekt in der Datenbank aus und markiere es, indem du ganz rechts ein Häkchen setzt.
  • Registriere dich auf der internationalen Camp-Datenbank. Dort gibst du sämtliche Daten, die wichtig sind, an und schreibst ein kurzes Motivationsschreiben für das Workcamp.
  • Du erhältst daraufhin eine E-Mail von uns mit einer Zu- oder Absage.
  • Nachdem du angenommen wurdest, bitte den Mitgliedsbeitrag von 35 EUR einzahlen (Kontodaten siehe hier) und die Zahlungsbestätigung an das SCI-Büro mailen.
  • Rechtzeitig vor Beginn des Workcamps (spätestens 4 Wochen vorher) erhältst du ein Infosheet von uns, in dem alle wichtigen Daten und Informationen zu deinem Camp enthalten sind.
  • Jedes Jahr im Juni organisieren wir ein Vorbereitungstreffen in Niederösterreich für alle Freiwilligen, zu dem du herzlich eingeladen bist. 2016 findet dieses vom 3. bis 5. Juni statt.

Bei Unklarheiten kannst du jederzeit über unser Kontaktformular oder per E-Mail mit uns Kontakt aufnehmen. Wir helfen dir gerne weiter.

Bitte überleg dir gut, ob du auch wirklich an einem Projekt teilnehmen willst: jede Anmeldung ist verbindlich und bedeutet Aufwand für uns!

Berichte aus unseren Camps ⇓


China Meets Hallstatt 2016

... Weiterlesen »

Waldhüttl

Valentine im Waldhüttl

Waldhüttl is a wonderful place to discover in Innsbruck. It is a place of tolerance, acceptance and sharing, where people sing and dance instead of fighting. This house, previously a center of resistance during WWII, welcomes people who are often excluded and for whom life is not always easy: Roma... Weiterlesen »


JahrDerJugendarbeit

Wir danken der Bundesjugendvertretung für die finanzielle Unterstützung für die Umsetzung unserer Projekte 2016!

... Weiterlesen »

Internship @ SCI Austria office

During six months I had the great opportunity to do an internship within SCI Austria. My tasks were as diverse as it can get but there were two main areas: the funding and fundraising area and the non-formal education (NFE) area. Concerning the first one, I had to gather all... Weiterlesen »


Two days in Moosbrunn through a volunteer’s eyes

One mission: Mow the reed and moor grass of a nature reserve (Brunnlust) belonging to Naturschutzbund NÖ and rake up the cut plants to free the area. The main aim: Conserve the balance of this very special eco-system by allowing other plants to grow again.

Learnings and experiences: Learning... Weiterlesen »


Erfahrungsbericht Study Camp “Memoric – Heroes of peace and pacifism remembered” 2015

Verfasst von Hanna Rask

This year collaboration of SCI Österreich and its long-term partner organization Dolomitenfreunde got a new addition to the yearly work camps in Carinthian Alps: the very first World War 1-themed study camp was organized in Kötschach-Mauthen, Carinthia in July. My EVS-volunteer project with Dolomitenfreunde being also... Weiterlesen »


Volunteering in Alpenpark Karwendel 2015

Foto: Daniel Sperl

Zum dritten Mal fand 2015 ein Kooperationsprojekt mit dem größten Naturpark Österreichs, dem Alpenpark Karwendel statt. Zehn SCI-Freiwillige aus insgesamt acht Nationen halfen bei der Erhaltung traditioneller Almflächen mit. Dabei ging es dieses Mal hauptsächlich um Neubau sowie... Weiterlesen »


Workcamp with WWF in Marchegg 2015

Verfasst von Patricia Contreras

The international work camp Environmental Protection with WWF, organized by Social Civil International, took place on August 13th – August 23rd, 2015 in Marchegg, Austria. 12 volunteers from France, Spain, Russia, Czech Republic, Slovenia, Slovakia, Serbia and Belgium took part in this work camp... Weiterlesen »


China meets Hallstatt 2015

Bereits zum zweiten Mal fand dieses Workcamp in der malerischen Gemeinde Hallstatt, in Kooperation mit dem Österreichischen Alpenverein und der Chinese Society of Education (CSE), statt. 13 chinesische und 17 europäische Freiwillige leisteten auch dieses Jahr als „World Heritage Volunteers“ wichtige Arbeiten für den Erhalt der UNESCO-Weltkulturerbestätte. Dieses besondere Projekt... Weiterlesen »


Education Garden of Life

copyright: SAM

by Katharina Zussner
In November 2014 I joined the SCI organisation team and especially saw it as my task to help spreading the idea of workcamps. I live in Graz (Styria) and gathered ideas for SCI-projects in this area. Finally I knocked... Weiterlesen »


Paths of Peace Juli 2015

von Mariella Martinz

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inn

Foto: Mariella Martinz

Kaum im Basislager der Dolomitenfreunde angekommen startete das gegenseitige Kennenlernen ganz selbstverständlich bevor dann eine Stunde später alle schon plaudernd, wie eh und je, beim Kartenspielen in der Sonne saßen. So... Weiterlesen »


Bericht Workcamp Nationalpark Donauauen 2015

Foto: Klara Zavrelova
Foto: Regina Butter

Excited and elated, the two campcoordinators and one participant who arrived earlier, were waiting for the arrival of the rest of the group in the campsite in Eckartsau. After a more or... Weiterlesen »


Rückblick auf "Painting Hermes" 2015

Freiwillige des Service Civil International (SCI) Österreich helfen im Rahmen eines Workcamps bei Renovierungsarbeiten in der Notschlafstelle Haus Hermes des Wiener Roten Kreuzes.

Foto: Andreas Stein

Im Oktober letzten Jahres fand die Freiwilligenmesse im Gebäude der Hochschule für Angewandte Kunst... Weiterlesen »


Memory beyond Rhetoric: Paths of Peace Study Camp

2015 gilt als Erinnerungsjahr des Ersten Weltkriegs. Da der SCI direkt nach den Gräueln dieses Krieges gegründet wurde, wurde die internationale Kampagne “Memory beyond Rhetoric” (mitbegründet vom Europe for Citizens Programme) ins Leben gerufen. In unterschiedlichen Study Camps treffen sich in diesem Jahr Freiwillige aus ehemaligen... Weiterlesen »


Volunteering in the Alpine Park Karwendel, July 2014

Verfasst von Grégory Frenay, Anzhela Safina und Lisa K. Polak

Foto: Lisa K. Polak

PART ONE

It all started on a sunny Sunday afternoon in the first days of July in a small mountain village called Hall... Weiterlesen »


Workcamp im Nationalpark Donau-Auen

Verfasst von Nathalie Binder

Heavily packed with things like rubber boots, sunglasses, laptop and sleeping bag I arrived at the campsite in Eckartsau, a tiny village in the heart of the Danube National Park. The sun was shining and when we (taxi driver and me) picked up the participants from... Weiterlesen »


Workcamp Poysdorf, 25-28 September 2014

Verfasst von Jana Forsthuber

Foto: Gabriele Pfundner

Nach vier Tagen im Wochenend-Workcamp in Poysdorf weiß ich jetzt endlich, wo das Weinviertel wirklich ist, und werde es nicht mehr verwechseln. Was natürlich die Hauptsache ist. Ich weiß aber auch, dass der Kreuzenzian-Ameisen-Bläuling eine Schmetterlingsart ist, und... Weiterlesen »


Environmental Protection in a Stork Town

Verfasst von Marlies Dietrich und Marina Jecmenica

From 17th – 31st of August our workcamp took place in a small village near the capital city of Austria. The idea of this camp was to support WWF Austria in the natural reserve “March-Thaya Auen”. Fourteen volunteers from ten different countries worked... Weiterlesen »


Eight nations, one common goal: Three weeks of voluntary work in the Waldorf School Schönau an der Triesting

Verfasst von Michaela Strasser

From the 10th to the 30th of August, ten international students and three austrian camp coordinators swapped their accustomed surroundings and jobs for working with garden shears, rakes and paintbrushes, among other things.

Under the heading “Renovation and Gardening“ the volunteers from Taiwan, Russia, Italy, Spain, Nigeria, Bulgaria,... Weiterlesen »


China meets Hallstatt (UNESCO World Heritage Project)

Verfasst von Chen Yipei und Wang Quan

Neun Mitglieder des Österreichischen Alpenvereins, zwei Teilnehmerinnen durch die Organisation SCI (nämlich wir beide), sechszehn junge Menschen einer chinesischen Jugendorganisation aus Peking, sowie drei hochmotivierte Projektleiter/-innen hatten sich vom 6. bis 19. Juli 2014 in Hallstatt (Oberösterreich) zusammengefunden, um sich für das Projekt... Weiterlesen »


Paths of Peace, 2.-16. August 2014

Verfasst von Jakob Poschner, Koordinator des Workcamps

The first beautiful impression when arriving in Kötschach-Mauthen on August 2nd was not only the landscape but especially the warm and friendly welcoming by the members of the base camp.

This warm welcoming set the fundament for a great cooperation in the mountains between... Weiterlesen »


Workcamp Renovation at Refugee Center Mödling – Kurzbericht von Sabrina Werner

Spontan bekam ich die Möglichkeit, das zum ersten Mal stattfindende Workcamp zur Renovierung des Flüchtlingsheimes in Mödling zu koordinieren und freute mich sehr auf die neue Aufgabe.

Mit dem Nachtzug kam ich aus Berlin nach Wien, wo ich im Morgengrauen des 02.06.2014 Öster-reichs Hauptstadt in Ruhe erkunden konnte, bevor... Weiterlesen »


Into the Forest – internationale Umweltbaustelle in der Asten, Kärnten

von Anna-Sophie Pirtscher

Jetzt ist die Workcamp Saison 2011 vorbei und schon wird wieder denke ich an das Projekt im nächsten Jahr. Denn mit der Organisation muss jetzt begonnen werden. Warum ich mir das „antue“, Jahr um Jahr, kann sich nur durch ein Faktum beantworten lassen: Ich bin süchtig. Ich leide am... Weiterlesen »


Workcamp „Museumsdorf Niedersulz“

Kathi und Mirjam

Nach einer langen Anreise mit schwerem Gepäck sind wir gemeinsam mit den anderen sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmern, aus Polen, der Türkei, Russland und Weißrussland, im kleinen Weinviertler Dörfchen Niedersulz angekommen. Wir haben gleich unser Quartier bezogen, einen alten Vierkanthof, inmitten... Weiterlesen »


Friedenswege "Paths of Peace" in Kötschach-Mauthen

von Barbara Huppmann

Die Arbeit am Kleinen Pal ist seit über zwei Wochen beendet. Die Campteilnehmer sind alle nach Hause zurück gekehrt. Nach Russland, Polen und in die Tschechische Republik. Und ich sitze in Wien über den 400 Fotos, die ich nicht umhin konnte während der Arbeit zu schießen und muss mir eingestehen, dass ich... Weiterlesen »


Workcamp „Rudolf Steiner Schule Schönau“ 2010

Da dies mein erstes Workcamp werden sollte, habe ich vorerst das SCI-Training für Camp-KoordinatorInnen besucht. Uns wurde vor Augen geführt, was alles passieren könnte und wie wir in einigen Situationen reagieren sollten, falls etwas schief gehen sollte. Aber das war nicht der Fall, ich habe mit 10 Freiwilligen eine unvergessliche... Weiterlesen »



Rückblick: Workcamps 2015 ⇓

karwendel2015Volunteering in the Alpine Park Karwendel
7. bis 20. Juni 2015, Achenkirch (Tirol)
Zum dritten Mal halfen SCI-Freiwilige bei der Erhaltung traditioneller Almen im größten Naturpark Österreichs, dem Alpenpark Karwendel. Dabei ging es dieses Mal um den Erhalt alter, kulturell interessanter Steinmauern auf der Hölzelstalalm. Erfahrungsbericht

Painting Hermes
29. Juni bis 12. Juli 2015, Wien
Das Haus Hermes ist eine Notunterkunft für Obdachlose des Roten Kreuz. Internationale und österreichische Freiwillige halfen hier erstmals dabei, das Haus auszumalen und Gemeinschaftsräume künstlerisch neu zu gestalten. Erfahrungsbericht

educationforlifeEducation Garden of Life
13. bis 26. Juli 2015, Graz
Das erste Mal arbeiteten wir mit dem Babaji-Haus zusammen und halfen bei Garten- und Renovierungsarbeiten im Haus. Gleichzeitig lernten die internationalen Freiwilligen vom alternativen pädagogischen Konzept „Bildungsgarten des Lebens“. Erfahrungsbericht

studycamp2015Memoric – Heroes of peace and pacifism remembered
14. bis 24. Juli 2015, Kötschach-Mauthen (Kärnten)
12 junge Menschen aus Italien und Österreich kamen an einem ehemaligen Kriegsschauplatz zwischen ihren beiden Nationen zusammen, um gemeinsam über die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs (Soldaten als „Helden“, neofaschistische Tendenzen im 21. Jahrhundert usw.) zu recherchieren, zu lernen und Bewusstsein zu schaffen. Teil der europäischen SCI-Gedenkkampagne „Memory beyond Rhetoric„. Erfahrungsbericht

pathsofpeace1Paths of Peace
18. Juli bis 1. August 2015, Kötschach-Mauthen (Kärnten)
Freiwillige aus verschiedenen Ländern arbeiteten gemeinsam an einem Kriegsschauplatz zwischen Österreich und Italien aus dem Ersten Weltkrieg –  und das mitten in den Bergen. Die ehemalige Route dient heute als Friedensweg, der Nationen verbinden soll, anstatt sie zu trennen.
Erfahrungsbericht

hallstatt-thumbChina meets Hallstatt
19. Juli bis 1. August 2015, Hallstatt (Oberösterreich)
Das UNESCO-Weltkulturerbe Hallstatt wurde in China als Kopie nachgebaut. Österreichische Freiwillige vom SCI und vom Alpenverein arbeiteten gemeinsam mit einer Gruppe chinesischer Freiwilliger an Arbeiten am Schutzwald rund um die Gemeinde Hallstatt. Erfahrungsbericht

hermes2Painting Hermes
20. Juli bis 2. August 2015, Wien
Das Haus Hermes ist eine Notunterkunft für Obdachlose des Roten Kreuz. Internationale und nationale Freiwillige halfen hier erstmals dabei, das Haus auszumalen und Gemeinschaftsräume künstlerisch neu zu gestalten. Erfahrungsbericht

wachau-thumbWachau Volunteer
26. Juli bis 8. August 2015, Spitz an der Donau (Niederösterreich)
Freiwillige aus verschiedenen Ländern arbeiteten auch dieses Jahr wieder gemeinsam im Weltkulturerbe Wachau auf steilen Trockenrasen und Orchideenwiesen. Es geht dabei um Landschaftspflege wie Mähen, Rechen und Abtransport des Mähgutes.

Paths of Peace
1. bis 15. August 2015, Kötschach-Mauthen (Kärnten)
Freiwillige aus verschiedenen Ländern arbeiteten gemeinsam an einem Kriegsschauplatz zwischen Österreich und Italien aus dem Ersten Weltkrieg –  und das mitten in den Bergen. Die ehemalige Route dient heute als Friedensweg, der Nationen verbinden soll, anstatt sie zu trennen.

Renovation and Gardening at Waldorf School Schönau
8. bis 29. August 2015, Schönau an der Triesting (Niederösterreich)
Schon seit 1998 arbeiten SCI-Freiwillige jeden Sommer an Renovierungs-, Ausmal- und Gartenarbeiten in der Rudolf-Steiner-Schule in Schönau an der Triesting, was dieses Workcamp zu unserem am längsten laufenden Projekt macht.

wwf-thumbEnvironmental Protection with WWF
13. bis 23. August 2015, Marchegg (Niederösterreich)
Zum zweiten Mal halfen Freiwillige aus aller Welt in Zusammenarbeit mit dem WWF Österreich dabei, eine der wichtigsten und artenreichsten Naturlandschaften Österreichs zu schützen: die March-Auen. Dabei entfernten sie invasive Pflanzen,  mähen Trockenrasen, entfernen Baumschutzhüllen u.a. Erfahrungsbericht

wikipediaforpeace2015Wikipedia for Peace
14. bis 27. August 2015, Wien
15 Freiwillige verbesserten, überarbeiteten und verfassten für zwei Wochen Artikel zum Thema Frieden für die Wikipedia ihrer Muttersprache. Das Projekt stand unter der Schirmherrschaft der Österreichischen UNESCO-Kommission und wurde vom SCI gemeinsam mit Wikimedia Österreich organisiert. Mehr Infos

donauauen2016Volunteering in the National Park Donau-Auen
24. August bis 5. September 2015, Eckartsau (Niederösterreich)
Schon das zweite Mal arbeiteten internationale Freiwillige an Naturschutzarbeiten im Nationalpark Donau-Auen. Neben dem Entfernen von Neophyten halfen die SCI-Freiwilligen auch beim Ausbringen von Todholz u.ä. Erfahrungsbericht

poysdorf2015-thumbGreen Belt Camp Northern Waldviertel
22. bis 27. September 2015, Poysdorf (Niederösterreich)
Auch in diesem Jahr setzten wir unsere Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Niederösterreich fort und mähten gemeinsam Kreuzenzian-Wiesen im Weinviertel, um zum Erhalt einer seltenen Schmetterlingsart beizutragen.

Biotope in Action
27. September bis 4. Oktober 2015, Innsbruck
Wir unterstützten den Verein Natopia dieses Jahr das erste Mal bei den alljährlichen Pflegearbeiten am Fuchsloch, einem kleinen Areal an Biotopen für Amphibien im Innsbrucker Stadtteil Mühlau.

Rückblick: Workcamps 2014 ⇓

2014 war wieder ein spannendes Jahr für Freiwilligenprojekte des SCI in Österreich. Wir werden ganze zwölf Workcamps umsetzen können – so viele wie noch nie zuvor! – und haben neue Kooperationen mit Projektpartnern im Bereich Naturschutz und Migration. 94 Freiwillige aus 21 Ländern haben dieses Jahr an unseren Workcamps in Österreich teilgenommen.

ultbildRenovation at Refugee Center Mödling
2. Jun–15. Jun 2014, Mödling (NÖ)
Erstmals halfen Freiwillige des SCI bei Renovierungsarbeiten im Kompetenzzentrum Integration Mödlinglogo (KIM), das über 100 Flüchtlinge beherbergt.  Zusätzliche Aufgabe war die Freizeitgestaltung von Kindern. Erfahrungsbericht der Campkoordinatorin

bildRiver Jump! Festival Camp
28. Jun–10. Jul 2014, Lanžhot (Tschechien)/Hohenau a. d. March (NÖ)
riverjump
In Zusammenarbeit mit INEX-SDA Czech Republic und INEX Slovakia organisierten wir ein Workcamp rund um den Auf- und Abbau des Umwelt- und Kulturfestivals „River Jump! 3 Nations, 1 Nature„, bei dem junge Menschen aus Österreich, Tschechien und der Slowakei in den March-Thaya-Auen zusammenkamen.

chinameetsChina meets Hallstatt (UNESCO World Heritage Project)
6. Jul–19. Jul 2014, Hallstatt (OÖ)
Bei diesem spannenden Projekt in Zusammenarbeit mit der Chinese Society of Education Training Centre (CSETC), der Alpenvereinsjugend und der Gemeinde Hallstatt kamen 27 Freiwillige aus China und Österreich zusammen, um gemeinsam einen Schutzwald oberhalb eines UNESCO-Weltkulturerbes zu pflegen. Erfahrungsbericht von Freiwilligen, Dokumentation des Projekts und Video zum Projekt

IMG_1754_kl_klVolunteering in the Alpine Park Karwendel
6. Jul–19. Jul 2014, Thaur/Innsbruck (TIR)

kar-logo 4In Zusammenarbeit mit dem Alpenpark Karwendel, der Gemeinde Thaur und dem Alpenverein arbeiteten Freiwillige aus aller Welt auf über 1.500 Metern Höhe im größten Naturpark Österreichs. Auf der Thaurer Alm wurden Latschen umgeschnitten und auf der Pfeishütte Wege saniert. Erfahrungsbericht von Freiwilligen

pathsofpeacePaths of Peace
19. Jul – 2. Aug 2014, Kötschach-Mauthen (KÄR)
dflogoFreiwillige aus verschiedenen Ländern arbeiteten gemeinsam an einem Kriegsschauplatz zwischen Österreich und Italien aus dem Ersten Weltkrieg –  und das mitten in den Bergen. Die ehemalige Route dient heute als Friedensweg, der Nationen verbinden soll, anstatt sie zu trennen.

backtotheroots2Back to the Roots
20. Jul–2. Aug 2014, Maria Luggau (KÄR)

oeav„Es braucht mehr als einen Baum, um ein Wald zu sein“ hieß das Motto auch dieses Jahr wieder in unserem Camp in Zusammenarbeit mit dem Alpenverein. Österreichische und internationale Freiwillige halfen beim Bäumepflanzen und -pflegen. Dokumentation des Projekts (PDF)

wachauWachau Volunteer (UNESCO World Heritage Project)
20. Jul–2. Aug 2014, Spitz an der Donau (NÖ)
jauerling-logo1
In unserem langjährigen Projekt in Kooperation mit dem Naturpark Jauerling-Wachau ging es auch dieses Jahr wieder darum, ein Weltkulturerbe zu schützen: an den berühmten Weinhängen der Wachau wurde Gras gemäht, Bäume und Neophyten wurden entfernt.

pathsofpeacePaths of Peace
2. Aug – 16. Aug 2014, Kötschach-Mauthen (KÄR)
dflogoFreiwillige aus verschiedenen Ländern arbeiteten gemeinsam an einem Kriegsschauplatz zwischen Österreich und Italien aus dem Ersten Weltkrieg –  und das mitten in den Bergen. Die ehemalige Route dient heute als Friedensweg, der Nationen verbinden soll, anstatt sie zu trennen. Erfahrungsbericht des Campkoordinators

schnau4_kleinRenovation and Gardening in the Waldorf School Schönau
9. Aug–30. Aug 2014, Schönau an der Triesting (NÖ)
R.SteinerSchullogo kleinHier halfen die Teilnehmer/innen bei der Instandhaltung der Waldorfschule Schönau an der Triesting mit, die eine weiträumige Grünfläche und einige Gebäude umfasst. Die Freiwilligen streichten Klassenzimmer, erledigten Gartearbeiten u.a. Erfahrungsbericht der Campkoordinator/innen

marcheggEnvironmental Protection in a Stork Town
17. Aug–30. Aug 2014, Marchegg (NÖ)
wwf
Erstmals arbeitete der SCI Österreich mit dem WWF zusammen, um eine der wichtigsten und artenreichsten Naturlandschaften Österreichs zu schützen: die March-Auen. Die Freiwilligen aus aller Welt entfernten invasive Pflanzen,  mähten Trockenrasen, entfernten Zäune –  und bestaunten die berühmten Marchegger Störche. Erfahrungsbericht der Campkoordinatorinnen

donauauenVolunteering in the National Park Donau-Auen
24. Aug–7. Sep 2014, Orth an der Donau (NÖ)
logo_nationalpark_webAuch zum ersten Mal fand ein Camp in Kooperation mit dem Nationalpark Donau-Auen statt. Inmitten der wunderschönen Auenlandschaft zwischen Wien und Bratislava betrieben die Teilnehmer/innen Naturschutz durch das Entfernen von Neophyten, Totholz-Verbreitung und das Entfernen alter Einrichtungen. Erfahrungsbericht der Campkoordinatorin

PE_Poysdorf_Gruppe_coNSauberer_adaptMowing Cross-Leaved Gentian Meadows round Poysdorf
25. Sep–28. Sep 2014, Poysdorf (NÖ)
logonoenb_neuIn diesem Wochenend-Camp in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Niederösterreich ging es um aktiven Artenschutz: Kreuz-Enzian-Wiesen im nordöstlichen Weinviertel zu mähen und dabei eine seltene Schmetterlingsart zu schützen. Erfahrungsbericht einer Freiwilligen

Rückblick: Workcamps 2013 ⇓

Paths of Peace Wachau Volunteer (UNESCO World Heritage Project) Renovierungs- und Gartenarbeiten in der Waldorfschule Schönau
pathsofpeace wachau waldorf
13.-26. Juli 2013
Arbeiten an der Front zwischen Österreich und Slowenien im Ersten Weltkrieg.
14.-27. Juli 2013
Freiwilligenarbeit in einem UNESCO-Weltkulturerbe. Dieses Projekt ist Teil der WHV-Kampagne der UNESCO.
#1: 6.-27. Juli 2013 / #2: 10.-24. August 2013: Renovierungen aneiner Schule in Niederösterreich.
In Zusammenarbeit mit:
dflogo
In Zusammenarbeit mit:
jauerling-logo1
In Zusammenarbeit mit:
Rudolf-Steiner-Landschule Schönau
Bergwaldprojekt „Back to the Roots“ Thaurer Alm
bergwaldprojekt thaureralm
14.-27. Juli 2013
Aufforstungen und Pflegemaßnahmen auf der Radlberger Alm in Kärnten.
28. Juli – 10. August 2013
Latschen schneiden auf einer Tiroler Alm auf über 1500 Meter Höhe.
In Zusammenarbeit mit:
oeav
In Zusammenarbeit mit:
kar-logo 4